6. Spieltag - 29.09.2012

SG Wiesenau 03 - SG Hangelsberg 47 1:1 (0:1)

Mit einem 1:1 Unentschieden endete die Landesklassenpartie zwischen der SG Wiesenau 03 und der SG Hangelsberg 47. Am Ende war das Ergebnis ein gefühlter Punktgewinn der Gäste, die sich bei ihrem bärenstarken Schlussmann Tommy Zinke bedanken konnten. Die Wiesenauer ließen nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang zwei weitere Punkte liegen.
Gerade mal eine Minute war die Begegnung auf dem Wiesenauer Kunstrasenplatz alt, als die Gäste jubeln konnten. Einen Distanzschuss bekam René Fricke nicht unter Kontrolle und Sebastian Döring schaltete schneller als die Wiesenauer Abwehrspieler und schob den Abpraller zur Gästeführung ein. Die Platzherren zeigten sich vom frühen Rückstand in den folgenden Minuten beeindruckt und kamen nur mühselig in die Partie. Es dauerte bis zur 21. Minute ehe Lars Fechner mit einem Schuss aus der Drehung Tommy Zinke im Hangelsberger Tor zu einer ersten Parade zwang. Spielerisch boten beide Mannschaften in der ersten Hälfte fußballerische Schmalkost, wobei die Gäste mit dem höheren kämpferischen Einsatz überzeugten. Gut heraus gespielte Möglichkeiten waren auf beiden Seiten Mangelware. Nach Standards ergaben sich jedoch auf beiden Seiten noch Möglichkeiten, die jedoch von beiden Torstehern vereitelt wurden.
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte wirkte das Spiel noch sehr unstrukturiert. Mit zunehmender Spieldauer erlangten die Wiesenauer Adler die Kontrolle des Spiels. Sie erkämpften sich eine optische Überlegenheit und ließen immer öfter auch den Ball gut laufen. In der 65. Minute wurde Thomas Woite im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter Pascal Backhaus zögerte nicht mit dem Elfmeterpfiff. Benjamin Genz trat zum Strafstoß an und scheiterte trotz seines platzierten Schusses am stark parierenden Tommy Zinke. Der vergebenen Chance trauerten die Platzherren nicht lange nach und kamen nun immer öfter zu Tormöglichkeiten. Die Gäste waren mit der Abwehrarbeit beschäftigt und starteten nur noch sporadisch Entlastungsangriffe. Der Ausgleichstreffer lag in der Luft und fiel in der 75. Minute. Nach einem von Lars Fechner in den Strafraum getretenen Eckball war Benjamin Genz per Kopf zur Stelle und überwand den besten Hangelsberger des Tages Tommy Zinke. Danach wollten die Wiesenauer mehr und drängten auf den Siegtreffer. Jedoch erwies sich der Hangelsberger Schlussmann als sicherer Rückhalt und hielt seinen Kasten sauber. Einzig beim starken Abschluss eines Solos von Lars Fechner wurde er überwunden, aber die Querlatte rettete den Gästen das Remis.

Aufstellung der SG Wiesenau 03:
 

René Fricke – Kevin Ehresmann, Thomas Staroske, Rico Walter – Axel Bickenbach, Mirko Triebke, David Kuß (80. Maik Pfeiffer), Benjamin Genz, Thomas Woite – Martin Greiner, Lars Fechner

Torfolge:

0:1 Sebastian Döring (2.)
1:1 Benjamin Genz (75.)

Schiedsrichter:

Pascal Backhaus (Mahlow)

Zuschauer:   75

Bericht: Netzel

Unsere Sponsoren