02.05.2015 – bittere Niederlage gegen Woltersdorf

Mit einer Serie von 6 gewonnen Spielen hintereinander kamen unsere Gäste heute nach Wiesenau. Dementsprechend gewarnt waren alle Spieler unserer Mannschaft und wussten, dass am heutigen Nachmittag ein schwieriges Match auf sie zukommt. Anhand von kurzfristigen Ausfällen zweier Stammspieler musste der Trainer mit einer anderen Startelf als geplant beginnen.

In dem ersten Minuten des Spiels machten sich die letzten Erfolge des Gegners durch Ballbesitz und Sicherheit im Passspiel bemerkbar. So dauerte es nur etwas mehr als 10 Minuten bis der erste Treffer des Tages fiel. Nach dem frühen Gegentor war unser Adler besser im Spiel. Wir gewannen die Zweikämpfe im Mittelfeld und auch die Abwehr stand sicherer. Nach 17 Minuten erfolgte nach einer guten Angriffsaktion unseres Adlers ein Aufschrei, weil der Woltersdorfer Schlussmann im Strafraum unseren rechten Läufer Stefan Specker foulte. Jeder wusste, als der Pfiff des Schiris ertönte, dass dieses Foul ein Elfmeter und eine rote Karte zur Folge haben wird. Doch der Schiedsrichter lies Gnade vor Recht ergehen und gab dem Keeper nur die gelbe Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte wie immer Souverän Markus Birke zum 1:1 Ausgleich. Nach diesem Treffer war es ein sehr zerfahrenes Spiel mit mehr Ballbesitz für die Gäste doch den gefährlicheren Aktionen für unsere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Die Gäste versuchten über Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren doch unser Team war durch Kampf, Biss und gut gesetzten Kontern der Führung weit näher. So vergingen die Minuten auf der Uhr, mit kleineren Fouls im Mittelfeld und wenig Torgefahr auf beiden Seiten. In den letzten Minuten des Spiels wurde es nochmal aufregender. Nach einem gut herausgespieltem Angriff gingen unsere Gäste mit 2:1 in Führung. Unser Team mobilisierte nochmal alle Kräfte und warf alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. Martin Greiner konnte sich in der Schlussminute einen Abpraller vom Torhüter der Gäste erkämpfen und nur durch ein Foul vom sicheren Ausgleichstreffer gestoppt werden. Spieler, Trainer und Fans waren sich erneut sicher, dass es wieder Strafstoß und eine Karte geben müsste. Doch auch diese Aktion wertete der Schiedsrichter erneut für die Gastmannschaft und gab zum Erstaunen aller Beteiligten Freistoß für Woltersdorf.

Im Anschluss an den ausgeführten Freistoß pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Somit trennten sich, in einem durch die Entscheidungen der Unparteiischen Spiel, unsere SG Wiesenau 03 und der SV Woltersdorf 1:2.

Unsere Sponsoren