19.10.15 Pokalspiel der Superlative

Am gestrigen Sonntag spielten unsere Frauen im Kreispokal gegen die Frauen von Victoria Seelow. Unsere Spielerinnen begannen wie die Feuerwehr und erspielten sich mit schnellen kurzen Pässen und auch ein paar  langen Bällen immer wieder Torchancen. Ein flaches Zuspiel von links nutzte dann Heidi Schönherr in der 9. Minute zum Führungstreffer. Da unsere Mädels im Spielaufbau weiter drückend überlegen waren, nutzte Laura Pachaly einen unkontrollierten halbhohen Ball, den sie gnadenlos ein netzte. Jetzt hatten noch Gina Schneider, Nadin Hoßbach und Laura Pachaly weitere Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So kam es nach einem Eckball der Gäste, der auf den kurzen Pfosten gezogen wurde, durch ein Missverständnis in der Wiesenauer Abwehr zum Anschlusstreffer. 2:1 war dann auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Wiesenauer Angriffsspiel zu sehens und klare Chancen wurden kaum noch heraus gespielt. Die Seelowerinnen fanden besser ins Spiel und nutzten unser schwaches Abwehrverhalten zum Ausgleich. Damit ging es in die Verlängerung von 2 mal 5 Minuten. Gleich nach Wiederanpfiff die erste Torchance durch Heidi Schönherr, aber vergeben. Eine Minute vor dem Seitenwechsel nahm sich Nadin Hoßbach das Leder und zog flach mit Links ab. Dieser Schuss war ausreichend platziert und scharf genug um im langen Eck des Gästetores einzuschlagen. Nach dem kurzen Wechsel noch Chancen auf beiden Seiten. Eine unfreiwillig verursachte Ecke der Adlerfrauen mit anschließenden Durcheinander im Strafraum, ermöglichte den Ausgleichstreffer der Gäste in der letzten Minute der Nachspielzeit. Jetzt gab es Neunmeterschießen. Drei Spielerinnen jeder Mannschaft mussten antreten.Die Gastgeber begannen mit Katja Schulz, welche sicher ins rechte obere Eck verwandelte. Die Gäste zogen nach. Beim Schuss von Nadin Hoßbach war die Seelower Keeperin noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Souverän verwandelte auch Laura Steinbeiß ihren Strafstoß. Und Susanne Juckel erwies sich beim letzten Strafstoß der Gäste wieder mal als "Neunmeter-killerin". Somit sind unsere Frauen eine Runde weiter. Dazu unseren Glückwunsch... 

Unsere Sponsoren