15. Spieltag - 10.12.2011

SG Wiesenau 03 - FC Union Frankfurt Oder 2:1 (0:1)

Im letzten Spiel vor der Winterpause der Landesklasse Ost kehrte das Glück zur SG Wiesenau 03 zurück. In einem nicht hochklassigen, dafür spannenden Spiel, gewannen die Adler durch einen Treffer von Martin Greiner in der vorletzten Spielminute gegen den FC Union Frankfurt (Oder) mit 2:1. Damit überwintern die Nulldreier, mit einem Punkt Rückstand auf den FC Union, auf dem 13. Platz.
Das Spiel gestaltete sich in der ersten Hälfte ausgeglichen. Beide Mannschaften gingen verhalten in die Begegnung. Die Stabilisierung der Defensive hatte für beide Seiten zunächst höchste Priorität. So entstanden nur selten gefährliche Torraumszenen. Als alle schon mit einem torlosen Halbzeitergebnis rechneten, schlugen die Gäste eiskalt zu. Leichtfertig verloren die Wiesenauer im Vorwärtsgang den Ball an der Mittelinie und nach dem schnellen Umschalten gelang den Unionern durch Raúl Gambashidze der Führungstreffer.
Den besseren Start in die Begegnung nach dem Seitenwechsel erwischten die Platzherren. Keine zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff kam Martin Greiner, nach Vorarbeit von Enrico Genz und Damian Monka, vor dem Strafraum der Gäste in Ballbesitz. Er setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und jagte das Spielgerät aus zentraler Schussposition zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, bei dem die besseren Möglichkeiten auf Seiten der Oderstädter lagen. Doch René Fricke erwies sich im Tor der Nulldreier als starker Rückhalt. Zwar gelang es den Gästen noch zweimal ihn zu bezwingen, jedoch retteten die Querlatte und der Aussenpfosten das Unentschieden für die Platzherren. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Geschehen auf dem Platz hektischer. Viele Fouls behinderten in der Schlussphase den Spielfluss auf beiden Seiten. Dadurch ergab sich aber auch eine Vielzahl an Freistoßmöglichkeiten, die die Wiesenauer besser zu nutzen wussten. Thomas Woite zog einen Freistoß flach in den gegnerischen Strafraum. Enrico Genz versuchte sich mit einem Schuss aus acht Metern, den Union-Torwart Dierk Richter gerade noch an die Latte lenken konnte. Danach stand Martin Greiner goldrichtig und versenkte den Abpraller zum entscheiden 2:1 im Tor der Gäste.

Aufstellung der SG Wiesenau 03:
 

René Fricke – Maik Pfeiffer, Michael Makarow (65. David Kuß), Thomas Woite, Axel Bickenbach – Damian Monka, Enrico Genz, Slawomir Szczepanski, Kamil Mazur – Martin Greiner, Lars Fechner

Torfolge:

0:1 Raúl Gambashidze (45.)
1:1 Martin Greiner (53.)
2:1 Martin Greiner (89.)

Schiedsrichter

Steffen Schulz (Forst)

Zuschauer:   86

Bericht: Netzel

Unsere Sponsoren