20. Spieltag 29.03.2014

SG Wiesenau 03 - SG Grün-Weiß Rehfelde 0:1 (0:7)

Nach einer desolaten Vorstellung in der zweiten Halbzeit unterlag die SG Wiesenau 03 der SG Grün-Weiß Rehfelde mit 0:7. Der zum Landesklassenverbleib nötige neunte Tabellenrang ist mit elf Punkten Rückstand in weite Ferne gerückt.

Schon zu Beginn hatten die Wiesenauer Mühe den offensivstarken Gegner vom eigenen Strafraum fern zu halten. Bereits nach vier Minuten konnten sich die Gäste über die Führung durch Robert Krebs freuen. Beim Eckball der dem Gegentreffer voranging, agierte Torwart René Fricke unglücklich. In den folgenden Minuten verhinderte er aber bei weiteren Chancen der Gäste einen größeren Rückstand seiner Mannschaft. Es dauerte bis zur Mitte der ersten Halbzeit, bis sich die Wiesenauer in der Defensive sortierten und das Spiel ausgeglichener gestalten konnten. Die größte eigene Torchance hatte Benjamin Genz, dessen Freistoß (43.) von der linken Strafraumseite an den Querbalken krachte.
Die letzten Minuten der ersten Hälfte nährten für die Gastgeber die Hoffnung, eventuell doch noch etwas Zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen. Doch mit einem Doppelschlag innerhalb der ersten drei Minuten nach dem Seitenwechsel zerstörten die Gäste aus Rehfelde alle Hoffnungen. Direkt nach dem Wiederanpfiff traf Tony Frontzeck ehe erneut Robert Krebs in der 49. Minute auf 3:0 für die Grün-Weißen erhöhte. Davon zeigten sich die Nulldreier geschockt und waren nun völlig von der Rolle. Sie hatten den befreit aufspielenden Gästen nichts mehr entgegenzusetzen und nach dem 0:4 in der 56. Minute durch Pascal Prentkowski mussten sie in der Schlussviertelstunde noch drei weitere hinnehmen.
In den nächsten Wochen gilt es das Spiel zu vergessen und sich auf die letzten Chancen im Klassenerhalt zu fokussieren. An diesem Wochenende haben die Adler, bedingt durch den Rückzug des SV Mühlenbeck aus der Landesklasse, spielfrei.

Aufstellung der SG Wiesenau 03:
 

René Fricke – Thomas Staroske (85. Enrico Schulz), Pierre Schulz, Axel Bickenbach – Markus Birke (55. Lars Fechner), Benjamin Genz (65. David Kuß), Maik Pfeiffer, Markus Schulz, Thomas Woite – Kamil Mazur, Martin Greiner

Schiedsrichter:  

Dominik Lorenz (Fürstenwalde)

Zuschauer:   84
 
 

Bericht: Netzel

Unsere Sponsoren