1. Runde Brandenburgpokal - 03.08.2013

SG Wiesenau 03 - SV Germania 90 Schöneiche 1:5 (0:2)

Nach einer 1:5 (0:2) Niederlage gegen den Brandenburgligisten SV Germania 90 Schöneiche schied der Kreispokalsieger des Fußballkreises Oder-Neiße, die SG Wiesenau 03, in der ersten Runde des brandenburgischen Landespokals erwartungsgemäß aus. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten die Nulldreier gerade in der zweiten Halbzeit nicht genug Kraft, den höherklassigen Gästen Paroli zu bieten.
Dabei sah es in der ersten Hälfte nicht nach einem klaren Sieg für die neben Trainer Tom Persich nur mit einem Ersatzfeldspieler angereisten Gäste aus. Zwar gingen diese nach einem Abwehrfehler der Wiesenauer Hintermannschaft bereits in der zwölften Minute in Führung, doch in den folgenden Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Abwehrreihen ließen zunächst kaum Chancen zu. Kurz vor der kleinen Unterbrechung, die der Landesverband bei den tropischen Temperaturen für eine Trinkpause empfahl, tauchte Martin Greiner allein vor Schöneiches Schlussmann Daniel Klose auf und verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter (25.). Der Ausgleichstreffer hätte den Gastgebern ein klein wenig Hoffnung auf eine Pokalüberraschung geben können. Doch kurz vor der Halbzeitpause bestraften die Gäste einen weiteren Fauxpas der gegnerischen Defensive und Alexander Schadow erzielte seinen zweiten Treffer zum 0:2.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Wiesenaus Stürmer Lars Fechner ins Spiel und stiftete gleich ein wenig Unruhe in der von Routinier Ronny Huppert organisierten Schöneicher Abwehr. Das Zuspiel von Fechner im gegnerischen Strafraum konnte Wiesenaus Neuzugang Robert Vogel jedoch nicht zum 1:2 Anschlusstreffer verwerten. Im Gegenzug erhöhte der Verbandsligist durch eine sehenswerte Einzelleistung von Daniel Wahl auf 3:0 und zog den Gästen somit endgültig den Zahn. In den folgenden Minuten schwanden beim Landesklassenvertreter immer mehr die Kräfte und Schöneiche war nun eindeutig überlegen. Diese Überlegenheit münzten sie noch durch Florian Müller (60.) und Nils Hörig (75.) in weitere Treffer um, ehe Robert Vogel mit dem Ehrentreffer doch noch zu seinem Tor im ersten Wiesenauer Pflichtspieleinsatz kam. Vorausgegangen war dem Tor ein gut vorgetragener Angriff, der die wenigen Wiesenauer Anhänger, die sich das Spiel trotz großer Hitze und den verlockenden Abkühlungen umliegender Seen ansahen, ein wenig zufriedener stellte.

Aufstellung der SG Wiesenau 03:
 

Kevin Bartusch – Kamil Mazur (46. Lars Fechner), Thomas Staroske (63. Jonathan Keß), Thomas Woite – Mariusz Babij (55. Benjamin Genz), Enrico Genz, Axel Bickenbach, Slawomir Szczepanksi, Rico Walter, Robert Vogel – Martin Greiner

Torfolge:  

0:1 Alexander Schadow (12.)
0:2 Alexander Schadow (43.)
0:3 Daniel Wahl (52.)
0:4 Florian Müller (60.)
0:5 Nils Hörig (75.)
1:5 Robert Vogel (82.)

Schiedsrichter:  

Stefan Richter

Zuschauer:   49

Bericht: Netzel

Unsere Sponsoren