18. Spieltag 15.03.2014

SG Wiesenau 03 - SG Hangelsberg 47 1:1 (0:0)

Mit einem enttäuschenden Ergebnis endete das Heimspiel der SG Wiesenau 03 gegen die SG Hangelsberg 47. Die Gastgeber mussten sich gegen den Tabellenletzten mit einem 1:1 (0:0) Unentschieden begnügen. Erfreulich für die Wiesenauer war entgegen dem Resultat, die Rückkehr von Martin Greiner und Thomas Woite, die nach monatelangen Verletzungspausen ab Mitte der zweiten Halbzeit wieder mitwirken konnten.

Für beide Mannschaften verlief die Saison im Kampf um den für den Ligaverbleib wichtigen neunten Tabellenplatz eher ernüchternd. Dass sich in diesem Spiel der Vorjahresneunte und -fünfte gegenüberstanden war in der ersten Hälfte nicht zu erahnen. Kaum eine herausgespielte Torraumszene war, auch aufgrund des starken Windes, für die Zuschauer zu sehen. Allenfalls je eine halbe Tormöglichkeit war auf beiden Seiten zu sehen. Bei den Gästen setzte Fabian Lippke einen Schuss weit neben das Tor (11.) und bei einem der wenigen Wiesenauer Vorstößen verzettelten sich Lars Fechner und David Kuß (31.).

Ein wenig mehr Schwung kam mit dem Seitenwechsel in die Begegnung. Die Platzherren agierten nun mit Rückenwind und hatten mehr vom Spiel. Zwingende Chancen ließen aber noch auf sich warten. Mehr Zug zum Tor entwickelten die Nulldreier nach einer Stunde und drängten die Gäste immer mehr in die Defensive.  Praktisch aus dem Nichts setzten dann die Hangelsberger mit einem Lattentreffer (69.) ein erstes Achtungszeichen in der zweiten Hälfte. Die Gastgeber wirkten überrascht und mussten nur eine Minute später den Treffer zum 0:1 hinnehmen. Robin Schneider kam nach nur zögerlichen Abwehrversuchen der Wiesenauer Hintermannschaft im Strafraum an den Ball und erzielte die Führung für seine Mannschaft. Nun gerieten die Nulldreier unter Zugzwang. Sie erhöhten den Druck und wurden prompt belohnt. Nach einem gelungenen Spielzug über die rechte Seite, kam im gegnerischen Strafraum Enrico Genz an den Ball und wurde vom Gästekeeper Tommy Zinke von den Beinen geholt. Benjamin Genz übernahm Verantwortung und verwandelte energisch den fälligen Strafstoß. Nun waren die Wiesenauer Adler endgültig am Drücker. Doch ein weiteres Tor sollte ihnen nicht gelingen. Martin Greiner scheiterte mit einem Torschuss, den Abwehrspieler Christian Lippke an den Kopf bekam, genauso wie Maik Pfeiffer mit einem Linksschuss oder Thomas Woite mit einem Versuch aus der Distanz. Was der Punktgewinn auf der heimischen Anlage am Saisonende Wert ist, wird sich noch herausstellen. Der Rückstand auf den neunten Rang ist jedoch erstmal um zwei Zähler auf zehn Punkte angewachsen.

Aufstellung der SG Wiesenau 03:
 

René Fricke – Thomas Staroske, Axel Bickenbach, Pierre Schulz – Kamil Mazur, Benjamin Genz, Markus Schulz (57. Maik Pfeiffer), Enrico Schulz (73. Thomas Woite), Enrico Genz – David Kuß (60. Martin Greiner), Lars Fechner

Torfolge:  

0:1 Robin Schneider (70.)
1:1 Benjamin Genz (74. FE)

Schiedsrichter:  

Tobias Kastner (Eisenhüttenstadt)

Zuschauer:   54
 
 

Fotos: Müller

Bericht: Netzel

Unsere Sponsoren