8. Spieltag Ostbrandenburgliga

22.10.2016 14:00 Uhr

 

VFB Fünfeichen : SG Wiesenau 03 1:5

 

Mit Beginn der Partie ließen die Gäste keinen Zweifel an ihrem Ziel aufkommen. Der nächste Dreier sollte eingefahren werden.

In der 4. Minute des Spieles flankte Markus Birke von rechts und Tim Urbicht setzte den Ball mit dem Kopf nur ans Außennetz. In der Folge versuchten Eligiusz und Kamil Krzeptowski den Fünfeichener Torhüter Michael Bahro mit Schüssen aus der 2. Reihe zu überwinden, aber erfolglos. Das Zusammenspiel der beiden Wiesenauer Stürmer klappt noch nicht. So vergibt Alex Mauch eigensinnig anstatt auf den freistehenden Martin Geiner zurück zu legen. Später kann sich Martin Greiner durchsetzen und lässt dem Fünfeichener Keeper mit seinem fulminanten Abschluss keine Chance und die Adler führen verdient 0:1. Immer wieder treiben die Adler den Ball nach vorn, aber beim finalen Pass fehlt die Präzision. Tim Urbicht wird dann links außen freigespielt, der gibt zurück auf Alex Mauch und er zirkelt das Leder ins lange Eck. Dank Innenpfosten landet das Spielgerät im Netz. 0:2. Vom Fünfeichener Stürmer Sebastian Ewert ist wenig zu sehen. Einmal wird er frei stehen gelassen, aber sein Abschluss zu unplatziert, um Johannes Follert zu überwinden. Noch ist nicht Halbzeit. Der Aktivposten auf rechts außen, Markus Birke, setzt sich nach Zuspiel von Kamil Krzeptowski durch und wird gefoult. Den Freistoß setzt Tim Urbicht in den fünf Meterraum, wo Axel Bickenbach rein geflogen kommt und das Leder ins Netz versenkt. Halbzeitstand 0:3.

Die zweite Spielhälfte beginnt, wie die erste aufgehört hatte. Jetzt klappte das Zusammenspiel der beiden Stürmer. Martin Greiner schickte Alex Mauch in die Gasse der Fünfeichenr Abwehr, dieser ließ dem Keeper keine Chance und vollendete zur zwischenzeitlichen  0:4 Führung. Damit nicht genug. Schon 3 Minuten später ein Eckball für Wiesenau, der fliegt quer durch den Fünfer, Kevin Bartusch läuft ein und vollstreckt ins kurze Eck. Nun nimmt Wiesenau mal kurz das Tempo raus und Fünfeichen kann sich etwas aus ihrer Hälfte befreien. Bei einer verunglückten Flanke, die sich gefährlich auf das Wiesenauer Tor senkt, muss sich Johannes Follert ziemlich strecken um den Ball noch über Netz zu lenken. Die Adler bleiben trotzdem gefährlich. So werden ein ums andere Mal fragwürdige Abseitsentscheidungen vom Linienrichter angezeigt, die den Wiesenauern den Vorteil nahmen. Es rollt die Angriffswelle der Adler auf das Gastgeber Tor. Größte Chancen wurden jetzt liegen gelassen. Martin Greiner und Alex Mauch scheitern am Torwart oder verziehen im Abschluss. Nach Freistoß von rechts, wieder von Markus Birke getreten, wird der eingewechselte Patrick Naujoks irritiert und vergibt freistehend vor Keeper Michael Bahro.  In der 82. Minuten lässt sich die, sonst sichere, Abwehr von Sebastian Ewert narren und er zieht ab. Johannes Follert kommt zwar noch an den Ball, kann aber den Ehrentreffer für Fünfeichen nicht verhindern. Eine solide Vorstellung unserer Mannschaft, die durch den Sieg auf den 2. Tabellenplatz klettert. (M.T.)

 

Unsere Sponsoren