3. Spieltag Ostbrandenburgliga

SG Wiesenau 03 : VFB Steinhöfel 6:0

Mit einer souveränen Vorstellung fuhr unsere erste Mannschaft am heutigen Samstag die ersten 3 Punkte in einem Heimspiel ein. Die Gastgeber erspielten sich viele Torchancen, die leider nicht alle genutzt wurden. Los ging es schon in der 7. Spielminute als Martin Greiner seinen Sturmpartner Alex Mauch steil schickte, dieser aber das Leder ans Lattenkreuz nagelte. In der 20. Minute machte er es dann besser, in dem er 2 Abwehrspieler und Gästekeeper stehen ließ und locker zur 1:0 Führung einschob. Ein Rettungsversuch der Abwehr von Steinhöfel schlug dabei fehl. Schon 3 Minuten später führte Jeremy Bänsch einen Freistoß schnell aus, schickte Alex Mauch in den Lauf, der sich die Chance nicht entgehen ließ und zum 2:0 erhöhte. In Spielminute 30 konnten die Gäste nicht entschieden klären, das Leder landete bei Martin Greiner, der kurz entschlossen abzog und den Gästekeeper im kurzen Eck überwand. Damit war das Spiel eigentlich schon entschieden. Alex Mauch hatte noch eine 100 prozentige Torchance als er die gesamte Abwehr samt Keeper umkurvte, aber dann freistehend aus spitzem Winkel übers Tor schoss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch ein sehenswerter Schuss aus der 2. Reihe von Kamil Krzeptowski, der links neben dem Tor vorbei ging. Von der Gästeoffensive war bis dato wenig zu sehen.

Im 2. Durchgang verlagerte sich das Spielgeschehen zusehens ins Mittelfeld. Nach einem Abwehrfehler der Gäste , der daraus entstand, dass Martin Greiner die Hintermannschaft unter Druck setzte, konnte Alex Mauch den Ball mitnehmen und flach ins lange Eck zum 4:0 einnetzen. Nun tröpfelte das Spiel vor sich hin und die Adler hatten ein bis zweimal Glück, dass es bei diesem Spielstand blieb. Dann setzte sich Alex Mauch gut links außen durch , passte scharf in die Mitte aber Martin Greiner ließ das Leder zu weit Abprallen und die Chance war vergeben. Kurze Zeit später passte Martin Greiner von der rechten Seite in den Strafraum, wo Eli Krzeptowski keine Mühe hatte zum 5:0 einzuschieben. Den Endstand erzielte wieder Alex Mauch, als er  lang geschickt wurde,  allein auf den Gästekeeper zu lief und diesen aber keine Chance zur Verteidigung gab. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. M.T.   

Fotos: M.W.

Unsere Sponsoren