25.03.18 12 Tore für die Adler an diesem Spieltag

Schon Freitagabend begann der Torreigen für die Ü35 Spielgemeinschaft mit 4 eigenen Treffern. Leider hat es zu einem Sieg über den Gast aus Neuzelle nicht gereicht, denn diese trafen ebenfalls 4 mal.

Im ersten Samstagspiel entschied wieder einmal Tino Richter mit seinem Kopfball zum 3:2 über den Erfolg über den Gast aus Möbiskruge. In der letzten Spielminute bekamen die Gäste noch einen Strafstoß wegen Handspiel zu gesprochen. Die Adlerreserve hatte Glück, denn die Latte rettete für den schon in eine Ecke gesprungenen Rene Fricke. Im unmittelbarem Gegenzug hätte David Kuß noch die Chance zu erhöhen, aber das Leder wurde buchstäblich von der Linie gekratzt.

Im Hauptspiel hatte unsere Kreisoberligamannschaft einige gute Chancen in der ersten Halbzeit, um in Führung zu gehen. Die spielstarken Gäste vom Tabellenzweiten Neuenhagen konnten ihre allerdings auch nicht nutzen. So ging es torlos in die Pause. Nach Wiederanpfiff sorgte Neuenhagen dann für geklärte Verhältnisse. Erst wurden 2 Freistöße sehenswert direkt verwandelt, dann 2 Abspielfehler der Adler konsequent bestraft und die Treffer 3 und 4 erzielt. Den Ehrentreffer für die SG schoss Duncan Kaiser vom Elfmeterpunkt. Endstand war dann 1:4 aus Wiesenauer Sicht mit vielleicht ein bis zwei zu viel Gegentoren.

 

Gleich 3 Tore schoss Laura Steinbeiß heute Nachmittag im Spiel der Frauen beim 1. FC Frankfurt(Oder). Ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte sich Gina Schneider. Mit diesen Treffern konnten unsere Frauen endlich wieder einen Sieg in einem Punktspiel der Frauenkreisliga erringen. Endstand in Frankfurt war dann 3:4.

18.03.18 fast sehr erfolgreicher Spieltag

Am Freitag Abend startete unsere Ü 35 Spielgemeinschaft bei Schneetreiben in die Rückrunde und besiegte  den Gast aus Möbiskruge mit 5:2.

Unsere Kreisoberligamannschaft reiste am Samstag zwar ersatzgeschwächt nach Steinhöfel, wollte aber  die Niederlage  aus dem Heimspiel in der Hinrunde wett machen. Das taten sie dann auch mit Toren von Martin Greiner, Stefan Specker und Daniel Dankert. Endstand war 1:3 aus Sicht der Gastgeber.

Zwei Sonntagsspiele standen bei strahlendem Sonnenschein und eisigem Wind an.

Unsere Reserve reiste nach Groß Muckrow und kehrte mit einem 0:2 Auswärtssieg heim. Allerdings war dieser Sieg schwer erkämpft, da Jens Voigt am Auge verletzt wurde und von einem herbeigerufenen Notarzt behandelt werden musste. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung.

Unsere Frauen starteten ebenfalls in die Rückrunde und hatten die spielstarken Reichenwalderinnen zu Gast. Diese ließen unsere Frauen nicht zum Zuge kommen und netzten selber 6 mal ein. Endstand war hier 0:6 aus Wiesenauer Sicht.

13.03.18 Leider keine Punkte zu Hause

Im Vorspiel der Adlerreserve gegen den Tabellennachbarn aus Markendorf stand es bis kurz nach der Pause unentschieden. Doch zu Spielende hatten die Gäste das bessere Händchen für sich und entführten 3 Punkte. Ärgerlich auch, dass für die Adler in der letzten Spielminute eine Rote Karte gezeigt werden musste.

Im Hauptspiel hatten die Adler den Tabellenersten aus Buckow/Waldsieversdorf zu Gast. Lange hielten sie die Partie offen und erarbeiteten sich über Martin Greiner auch Torchancen. Am Ende siegte dann die Entschlossenheit und Cleverness des Tabellenführers. Endstand nach einer kämpferisch guten Leistung war dann 1:3 aus Wiesenauer Sicht. 

04.03.2018 souveräner Auswärstsieg

Am Samstag reisten die Adler ersatzgeschwächt nach Randberlin zur Reserve des SV Germania Schöneiche. Hier ein kurzer Bericht

04.03.18 Nachtrag zum Neujahrsempfang

 

Der Tradition folgend, begann das Jahr 2018 mit dem Seniorenempfang am 07.01.2018.

Hier ein kleiner Rückblick

Unsere Sponsoren