<<< zurück

1950 - 1951

Das Foto, um 1950 aufgenommen, zeigt die Männermannschaft auf dem Sportplatz am Bahnhof Wiesenau, heute ist dort das Wohngebiet Clement Gottwald Straße. Aktive Spieler waren damals unter anderem Schüler Willi sowie die Brüder Karl und Günter Marggraf.

Aus Gesprächen mit Vereinsveteranen haben wir erfahren , dass sich in Wiesenau  noch ein Sportplatz befand. Dieser wurde für die schon genannten Sportarten und für den Schulsport in den Jahren vor dem II. Weltkrieg genutzt.
Heute ist das Land in privater Hand und liegt in der Sandstraße hinter den Blöcken Nr. 16/17. Die Wiesenauer Turner nutzten vor dem II. Weltkrieg auch den Saal an der Wirtschaft „Kaiser Wilhelm“, heute Gesellschaftshaus, für Ihre sportlichen Aktivitäten.

Für den Sport in Wiesenau gab es noch andere Immobilien , so zum Beispiel das Grundstück in der Kirchstraße wo sich bis Anfang der 90-er Jahre der Pferdestall mit anschließender Koppel befand.

Zum Glück besitzt die Gemeinde Wiesenau heute noch die inzwischen geschlossene Schule in der Dorfstraße mit dazugehöriger Turnhalle. Diese Halle wird vom Sportverein mit seinen Sektionen Fußball und Frauensport vor allem in den kälteren Jahreszeiten intensiv genutzt.

1. Schülerspiel in Finkenheerd an der Schule 1950

Wiesenau auf der linken Seite:
von links nach rechts
Kostrzewa H., Kramer W., Schmidt H., Böhme L., Liebenau G.,
Urbicht K.-H., Otto W., Feitscher B., Nitzbon, Leinemann W., Jungwirth R.

Schülermannschaft - Vizemeister 1951

Die Schükermannschaft aus Wiesenau wurde nach dem Schülerendspiel in Frankfurt Oder Vizemeister. Es standen sich Einheit Frankfurt und Adler Wiesenau gegenüber. Das Spiel endete 1:0.

 

Hintere Reihe von links:
Urbicht K.-H., Schmidt H., Otto H., Kramer W., Otto W.            
Mitte von links: Jungwirth R., Liebenau G.
Vordere Reihe von links:
Feitscher B., Morche H., Böhme L. und Krüger D.

Unsere Sponsoren