Sieger im 5. EWG-Cup

Der Turniergastgeber , FSV Dynamo Eisenhüttenstadt, hat sich zum 5. Mal 7 Gastmannschaften eingeladen. Diese waren SG Dynamo Schwerin, der Ortsrivale FC Eisenhüttenstadt, VfB Weißwasser 1909, SG Union Sandersdorf, Weißenseer FC, 1. FC Frankfurt(Oder) II und die "Adler" der SG Wiesenau 03. Gespielt wurde in zwei Gruppen, deren Zusammensetzung per Los entschieden wurde. Die "Adler" erwischten die Gruppe B mit Sandersdorf, Weißwasser und dem FSV Dynamo.

Der Start in das Turnier gelang mit einem 3.1 Sieg über die SG Union Sanderdorf aus der Oderliga Süd. Die Torschützen waren Marc Assmann, Alexander Mauch und Nico Krause. Im zweiten Gruppenspiel hatte man dem Gastgeber nicht viel  entgegen zu setzen und Steven Frühauf machte mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 6 Minuten die Niederlage für die Adler perfekt. Nun kam es im dritten Gruppenspiel auf ein Weiterkommen im Turnier an. Der Landesklassevertreter aus Sachsen, VfB Weißwasser 1909, wurde von einem Kabinettsstück des Wiesenauer Angreifers , Alexander Mauch, in der ersten Spielminute überrascht und lag nun 0:1 hinten. Alex sollte nach 7 Minuten noch das 2. Tor für die Adler erzielen, bevor  Weißwasser quasi mit dem Schlusspfiff zum 2:1 Endstand verkürzte. Wiesenau stand im Halbfinale.

Hier wartete die SG Dynamo Schwerin auf unsere Mannen. Schon früh erzielte Alex sein 4. Turniertor und auch Keeper Johannes Follert durfte sich nach 5 Minuten in die Torschützenliste eintragen. nun hatten die Adler eine  2:0 Führung im Rücken und konnten den Gegner kommen lassen. Folgerichtig gab es Kontermöglichkeiten, die Alexander Mauch und Michael Thiele nutzten. Erst zum Schluß konnten die Schweriner ein Tor erzielen und es stand 4:1 für die Adler, die somit im Finale standen.

Da sich im anderen Halbfinale der Gastgeber gegen den FC Eisenhüttenstadt mit 3:1 durchsetzen konnte, standen sich im Finale die beiden Teams aus der gleichen Gruppe gegenüber. Vielleicht war es eine Kopfsache bei den Dynamos, man hatte ja das Gruppenspiel schon einmal gewonnen  und führte auch gleich wieder mit 2:0. Spielerisch war man zwar überlegen, aber die Adler gaben sich nicht auf. Auch wenn der Gastgeber spielerisch die Akzente setzte holten unsere Mannen mit 2 Toren von Alexander Mauch auf und zogen gleich. Nico Krause schob dann zum Führungstreffer für die Adler ein. Nur noch 2 Minuten durchhalten war angesagt. Apropos Halten! Keeper Johannes Follert hielt sein Team mit mehreren Glanztaten im Rennen. So sprang zum Schluss der überraschende Turniersieg für die SG Wiesenau heraus. Und nicht nur das, Alexander Mauch  holte sich mit 7 Turniertoren auch die Torschützenkrone.

Mit dabei waren folgende "Recken":

·       Johannes Follert

·       Alexander Mauch

·       Michael Thiele

·       Slawomir Sczcepanski

·       Tobias Frey

·       Marc Assmann

·       Nico Krause

·       Eligiusz Krzeptowski

 

Unseren herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu dieser Leistung.

 

Unsere Sponsoren