Link verschicken   Drucken
 

650 Jahre Wiesenau

Sportler

Immer in Bewegung  so gab es in der Geschichte der Adler ständig Weiterentwicklungen. Einst gab es Sportarten wie Turnen, Boxen und Feldhandball sowie Eishockey. Heute sind die Sportlerinnen und Sportler vor allem beim Fußball, Volleyball, der sportlichen Gymnastik und dem Pferdesport aktiv.

 

1903 von Krebsjaucher Sportlern als Männerturnverein gegründet, zählen zur SG Wiesenau derzeit 290 Mitglieder. Damit sind die Adler der mitgliederstärkste Verein unseres Dorfes. Immer in Bewegung – und damit seit 115 Jahren sportlich eng verbunden mit der Entwicklung unseres Ortes. Anlässlich der 650-Jahrfeier von Wiesenau wird am 23. Juni 2018 ein großer Festumzug stattfinden, der die Geschichte von Wiesenau darstellt. Wir, als Sportler der SG Wiesenau wollen dabei auch unseren Verein präsentieren. Dazu wollen wir auch den historischen Umzug mitgestalten und benötigen dafür die Unterstützung unserer Mitglieder. Erste Planungen sind schon abgeschlossen. Zum weiteren Vorgehen wird sich Mario Teichmann mit den Mannschaftsleitern und Sportlern in Verbindung setzen.

 

650 Jahre - was für ein Fest!

Schon im Vorfeld haben sich die Bewohner von Wiesenau und deren Freunde auf dieses Fest vorbereitet. So  wurden Grundstücke geschmückt, eine Große Festschrift geplant, recherchiert und gedruckt, der Festumzug und das Festprogramm geplant sowie der Festplatz hergerichtet. Viele Stunden wurden von allen Beteiligten investiert, um den Ort zu präsentieren. Dafür gilt all den fleißigen Helfern unser Dank. Der Sportverein nahm, mit allen aktiven Sektionen, am Festumzug teil.  Zirka  60 Sportlerinnen und Sportler vertraten die Sportgemeinschaft. Die sportlichen Frauen von den beiden Gymnastikgruppen haben sich was einfallen lassen. Die Einen haben sich Tücher in den Vereinsfarben genäht und kräftig geschwungen, und die Anderen waren mit tragbaren Sportgeräten dabei.

 

Die Fussballer hatten es da einfach. Spielkleidung an, Ball am Fuss und los ging es. Viel Spass dabei hatte unsere Nachwuchs von den FWZ Oderkickern. Durften sie doch das erste Mal auf der Straße Ball spielen. Die Reiter waren auch dabei und festlich herausgeputzt. Selbst die Mähnen der Pferde waren zu Zöpfen geflochten. Ursprünglich 4 Großpferde und 2 geführte Ponys mit Reitern im Kindesalter waren geplant und erschienen. Aber auf Grund der Farbenvielfalt und Lautstärke konnten einige Reiter nicht weiter am Umzug teilnehmen, Pferde sind nun mal Fluchttiere.

 

Hier noch ein paar Impressionen

                                    

Bickenbach

 

Sportlerklause

 

ergo

 

 

 

Hopke

 

M.Feitscher

T.Klasse​​​​​​

 

 

Haberkorn

sparkasse

 

Wolle

Grundemann

Ziltendorfer Niederung

ewe