Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2. Männer

 

Berichte 2.Männer

 

Mannschaftsfoto 

 

Martin Greiner

 

 

Florian Wendland

 

Niklas Baumann

 

Daniel Nehring

 

Eric Sattler

 

 

 

 

 

 

 

Lenny Jason Lahn

 

Leo Lüben

 

 

 

Martin Greiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marvin Stannek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Meldungen

3 Punkte im Derby

(31. 08. 2022)

Der eine Trainer ist krank, der andere weilt in Ungarn und so musste Tony Raddatz einspringen und unsere Erste zum Erfolg coachen.
Anfangs sah das Ganze aber nicht nach Erfolg aus. Müllrose dominierte im Adlerpark und machte das Spiel. Einzig mit Tyskie Igor konnten wir die bis dato beste Chance verbuchen. Eckball von der rechten Seite und Kurkowski steht richtig am langen Pfosten und kann den Ball einnicken. Auf der Linie können die Müllroser den Ball aber noch klären.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff erkämpft Willy Graf den Ball auf Höhe der Mittellinie und findet Michael Thiele, der in den Lauf von Martin Greiner spielt. Alleine vor dem Tor ist nur noch der MSV Schlussmann da. Im 1 gegen 1 bleibt der Sieger Greiner und wir sind das erste Mal in Front.
Nach dem Pausentee ähnliches Spiel, einige gefährliche Chance für den Alder durch Graf und Co, spielbestimmend ist aber Müllrose. Folglich fiel in der 60. Minute der verdiente Ausgleich. Zwei Mal konnte unsere Abwehr den Ball auf der Linie retten, der dritte Schuss war dann aber hinter der Linie und das Spiel schien wieder richtig Fahrt aufzunehmen.
Aber nicht mit Greiner und Schleck Member Thiele. Ein Zuckerpass von Greiner in die Tiefe kann Thiele erlaufen und zu seinem zweiten Saisontor verwerten. Seine Torausbeute hätte der ungelernte Goalgetter noch mit einem Elfmeter ausbauen können, MSV Schlussmann Reschke parierte aber stark und so blieb es beim Stand von 2:1.
Kurz vor Schluss noch ein letzter Abschluss der Müllroser. Aus 30 Metern nagelte ein Müllroser den Ball an die Latte, konnte aber am Ende kein Tor mehr erzielen. 

 

Im Vorspiel präsentierte sich unsere Zweite deutlich besser als vergangene Woche. Fünfeichen war zwar spielbestimmend, wir konnten aber durch einen Konter von Dominik Holtz in Führung gehen. Kurz vor der Halbzeit dann der Ausgleich. Nach einem Eckball kann der Ball nicht geklärt werden und die Fünfeichener machen ihr erstes Tor.
Nach dem Pausentee erhöhten die Schlaubetaler auf 1:3, ehe wir mit einem Treffer in der Schlussphase nocheinmal gefährlich werden konnten. Die direkten Gegenschläge zum 2:4 und 2:5 kennzeichneten dann aber den Endstand. 

Foto zur Meldung: 3 Punkte im Derby
Foto: 3 Punkte im Derby

Finale!

(02. 05. 2022)

Unsere Frauenspielgemeinschaft gewinnt mit einem knappen 1:0 das Halbfinale im Ostbrandenburgpokal und ziehen ins Finale um den Kreispokal gegen den Storkower SC ein. Nach 15 Minuten schoss Anna Nettesheim vor 58 Zuschauern unsere Frauen ins Finale.

Unsere Erste siegte am Vortag ebenfalls und holte nach 2 Niederlagen in den letzten Spielen endlich mal wieder einen Sieg. In einem ausgeglichenen Spiel nutzten unsere Männer ihre Chancen besser und schickten den Gast aus Peitz mit 2:1 nach Hause. Doppeltorschütze: Alex Mauch.

Das Spiel unserer Zweiten wurde wegen zwei schweren Verletzungen kurz vor Schluss beim Stand von 1:2 abgebrochen. Gute Besserung und baldige Genesung!

Foto zur Meldung: Finale!
Foto: Finale!

Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß

(25. 04. 2022)

Frei nach Weltmeister Andi Brehme kann man das vergangene Wochenende beschreiben.

Am Freitagabend verloren unsere nicht ganz so jungen Jungen Wilden das Derby in Vogelsang. Nach 30 Minuten stand es 3:1 für den Gastgeber. Bis zur Halbzeit hätten unsere Jungs um Trainer Martin Greiner noch auf 3:2 herankommen können. Blieben aber vor dem Tor ohne die nötige Konsequenz. In der 2. Halbzeit bot sich das komplette Spiegelbild zur ersten Hälfte. Vogelsang spielte kaum noch und unsere Zweite nahm das Zepter in die Hand. Die Chancen bis zum Ausgleich waren da, wurden aber nicht genutzt und so erlaubte sich die Adlerabwehr hinten einen Fehler und Vogelsang bestrafte den Fehler konsequent mit dem vierten Tor. Da war selbst unser 48-jähriger Keeper Marcel "Effe" Bellack chancenlos, der erneut im Kasten aushalf.

 

In Zossen am Samstag bot sich ähnliches Spiel. Mit nur 12 Mann angereist, kamen unsere Männer besser ins Spiel und der Sturm nutze seine Chancen nicht. Machst du vorne die Tore nicht, bekommst du sie hinten. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit. Der Gastgeber machte das verhinderbare erste Tor im Spiel. Nach wieder Anpfiff der nächste Nackenschlag. Patrick Naujoks bekam nach Handspiel im Strafraum die Rote Karte. Den folgenden Elfmeter machten die Zossener. Bis zum Abpfiff zappelte das eigene Netz noch einmal.

Endstand: 3:0

 

Nächste Woche müssen dann die nächsten Punkte her. Die Zweite im prestigeträchtigen Derby gegen Groß Lindow/ Finkenheerd, die Erste gegen Peitz.

Foto zur Meldung: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß
Foto: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß

Fahrplan für das Wochenende

(19. 04. 2022)

 

1. Halt: Vogelsang, Freitag um 18:30 Uhr

2. Halt: Zossen, Samstag um 15:00 Uhr

3. Halt: Steinhöfel, Sonntag um 14:00 Uhr

 

Wetteraussichten: bestes Fußballwetter, also aufmachen und den Adler unterstützen!

Foto zur Meldung: Fahrplan für das Wochenende
Foto: Fahrplan für das Wochenende

Nichts zählbares

(10. 04. 2022)

Das können wir auf alle Fälle besser. Im Vorspiel unserer Ersten überlies unsere Reserve dem Gast aus Reitwein alle drei Punkte. Trotz zweimaliger Führung konnten unsere jungen Adler das Ergebnis nicht über die Zeit bringen und verloren am Ende mit 2:3.

 

Tore:

1:0 Martin Greiner (9')

2:0 Mattis Schäfer (55')

 

Im Anschluss versuchte unsere Erste es besser zu machen. Kurz gesagt: Fehlanzeige. Vereinzelt gab es den ein oder anderen Vorstoß unserer Männer, am Ende waren aber die Niederlehmer besser und nahm die Punkte mit an den Luch. Das 1:2 durch Christian Zacharias brachte kurz vor Schluss nochmal Spannung ins Spiel, bis zum Abpfiff konnte aber nichts weiteres zählbares erzielt werden.

Trotz personellen Schwierigkeiten in den letzten Wochen mit bis zu 9 Absagen, konnten 9 von 12 Punkten erkämpft werden. Hierbei muss man vor allem unsere Zweite erwähnen, die unsere Erste personell aufgestockt hat.

Am Sonntagnachmittag gastierten unsere Frauen aus unserer Spielgemeinschaft mit dem 1. FC Frankfurt zum Spitzenspiel in Storkow. Unsere bislang ungeschlagenen Frauen konnten den Storkowerinnen nicht stand halten und verloren am Ende mit 1:0. Das bedeutet gleichzeitig aber auch den Verlust der Tabellenspitze.

 

Man lernt mit seinen Aufgaben und so heißt es am kommenden Osterwochenende die Kräfte aufzutanken und danach wieder voll anzugreifen!

Foto zur Meldung: Nichts zählbares
Foto: Nichts zählbares

Doppelspieltag

(05. 04. 2022)

Samstag geht es zuhause wieder heiß her. Doppelspieltag in Wiesenau.

Ab 12:30 Uhr sind die Tore offen.

Kleiner Ausflug nach Ostbrandenburg gefälligst?

Foto zur Meldung: Doppelspieltag
Foto: Doppelspieltag

Auf staubigem Weg zum Sieg!

(04. 04. 2022)

Mit 3 Punkten im Gepäck reisten unsere Männer vom Rohrteich aus Jüterbog zurück nach Wiesenau an die Oder. 3 Torschüsse und 2 Tore reichten aus um den Tabellenletzten aus Teltow-Flämingen zu bezwingen und sich selbst auf den 5. Tabellenplatz zu verbessern.

Tore:

0:1 Alexander Mauch (28')

0:2 Tobias Lauke (63')

Das Ligaspiel unserer Reserve wurde abgesagt.

Foto zur Meldung: Auf staubigem Weg zum Sieg!
Foto: Auf staubigem Weg zum Sieg!

Adler zu Gast am Rohrteich!

(29. 03. 2022)

Samstag geht´s nach Jüterbog für unsere erste Männermannschaft. Beim Tabellenschlusslicht versprechen sich unsere Männer nach der Pokalpause wieder drei Punkte, um den aktuell sechsten Tabellenplatz zu festigen bzw. sich bei einer Niederlage oder Punkteteilung zwischen Müncheberg und Zossen um einen Tabellenplatz zu verbessern. Um 15 Uhr wird die Partie in Jüterbog angepfiffen.

 

Zur gleichen Zeit gastiert unsere Reserve in Fürstenberg bei der dritten Mannschaft des FC Eisenhüttenstadt e.V.. Nach der Niederlage beim letzten Spiel in Neuzelle müssen die nächsten Punkte her.

Foto zur Meldung: Adler zu Gast am Rohrteich!
Foto: Adler zu Gast am Rohrteich!

Müllrose kommt!

(14. 03. 2022)

Samstag geht's wieder ab im Adlerpark. Der Müllroser SV ist zu Gast. Anstoß zum Derby um 15 Uhr in Wiesenau.

Unsere Zweite reist zur gleichen Zeit nach Neuzelle und trifft dort im Spitzenspiel auf den 4. Platz.

 

!Bitte beachtet die geltenden Zutrittsbeschränkungen, sowie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln auf den Sportanlagen!

Foto zur Meldung: Müllrose kommt!
Foto: Müllrose kommt!

2:0!

(13. 03. 2022)

 

Unsere Jungs holten wichtige drei Punkte am Freitagabend im Match gegen den SV Preußen 90 Beeskow e.V. . Spiel gewonnen und den Anschluss nach oben nicht verloren.

Tore:

1:0 Alexander Mauch (43')

2:0 Robert Richter (90')

Unsere jungen Wilden der Zweiten mischen weiter die Kreisliga auf und bauten am Samstag ihre Serie von nun sieben Spielen ohne Niederlage aus. Mit 6 Toren schickte unsere Reserve Groß Muckrow wieder nach Hause.

Fünfmaliger Torschütze: Martin Greiner und auch Stefan Specker konnte sich irgendwie in die Torschützenliste eintragen.

Endstand 6:2.

Foto zur Meldung: 2:0!
Foto: 2:0!

Auswärtssieg!

(13. 02. 2022)

Mit einem knappen 1:0 Auswärtserfolg gegen dem FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen e.V. konnten die ersten 3 Punkte im Jahr 2022 eingefahren werden.

Nach einer Ecke in der 26. Minute kann M. Greiner den gegnerischen Keeper bei der Abwehr stören, sodass der Ball in den Rückraum flog. T. Lauke stand goldrichtig und schob den Ball von der Strafraumkante ins Tor. Viele ungenutzten Chancen machten das Spiel bis zum Ende spannend, ehe der Unparteiische nach 94 Minuten die Partei abpfiff.

Durch den Sieg katapultierten sich die Adler vorübergehend vom 7. auf dem 3. Tabellenplatz.

 

Das für den 15. Spieltag angesetzt Ligaspiel gegen die SG Müncheberg wurde schon im vergangenem Jahr ausgetragen. Unsere Reserve testet am Freitag gegen den SV Vogelsang im Adlerpark.

Foto zur Meldung: Auswärtssieg!
Foto: Auswärtssieg!

Unterwegs auf der Erfolgsspur!

(14. 11. 2021)

Unsere Mannschaften konnten wieder alle Spiele für sich entscheiden. Den Auftakt machte unsere Zweite im Nachholspiel gegen den VfB Fünfeichen. Nach zweimaligen Rückstand konnten die Mannschaft um Spielertrainer Martin Greiner und Torsten Eschenbach das Spiel schlussendlich drehen und einen 5:2 Erfolg einsacken. Die Tore machten jeweils zwei Mal Martin Greiner und Tobias Haase, sowie das letzte Tor Mattis Schäfer.

Im Landesklassenmatch gegen die SG Müncheberg konnte der fünfte Sieg in Folge ohne Gegentor gefeiert werden. Mit einem Doppelschlag in der 60. und 62. Minute entschieden Hannes Linder und Yves Wienke das Spiel und katapultierten den Adler auf den 3. Platz mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenprimus aus Luckenwalde.

Auch unsere Frauen konnten ihre Hinrunde krönen. Ungeschlagen geht es aus der Hinserie in die Winterpause. Mit einem 2:0 Erfolg in Woltersdorf konnte das Ticket für das Halbfinale im Ostbrandenburgpokal gelöst werden.

Foto zur Meldung: Unterwegs auf der Erfolgsspur!
Foto: Unterwegs auf der Erfolgsspur!

Heimspielwochenende!

(20. 10. 2021)

Nach gut 3 Wochen treten unsere Männermannschaften wieder im heimischen Adlerpark an, um die nächsten Punkte zu erkämpfen. Den Start macht unsere Reserve, die auf den Tabellen 2. aus Wellmitz und Coschen trifft. Nach der unnötigen Niederlage vergangenes Wochenende in Pinnow soll nun der Weg zurück auf die Erfolgsspur gelingen.

 

Unsere Erste empfängt im Hauptspiel am Samstag den FSV Preußen Bad Saarow. Mit dem Sieg aus Peitz im Rücken stehen die Chancen auf die nächsten 3 Punkte gut. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

Einzig unsere Frauenspielgemeinschaft muss dieses Wochenende nach Neuzelle reisen. Als Zweitplatzierter treffen unsere Frauen auf den 7. der Liga um 14 Uhr am Sonntag.

 

Bitte beachtet die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln auf den Sportanlagen!

Foto zur Meldung: Heimspielwochenende!
Foto: Heimspielwochenende!

                                    

Bickenbach

 

Sportlerklause

 

Ergo

 

 

 

Hopke

 

M.Feitscher

T.Klasse​​​​​​

 

 

Haberkorn

sparkasse

 

Wolle

Beuthel-LBS

Ziltendorfer Niederung

 

ewe

Grundemann